Aktuelles

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern

 
 
 

Weihnachtsgedanken 2017

Frohe Festtage und ein glückliches neues Jahr 2018

Und wieder haben wir ein Stück des Weges hinter uns gelassen. Der Wunsch nach einer friedlicheren Welt hat sich leider nicht erfüllt. Kriege sind hässlicher als je zuvor. Verzweifelte und flüchtende Menschen leiden unsäglich darunter. Neue Regenten sind an der Macht, und alles Unmögliche wird plötzlich wieder möglich. Hinzu kommt ein sorgloser Umgang mit der Natur und Umwelt, der unsere Lebensgrundlagen weiter schädigt. Die Antwort heisst meistens Gleichgültigkeit.
Schon längst ist Vieles aus dem Gleichgewicht geraten. Ruhelos sind wir geworden. Machtspiele in Wirtschaft, Politik und Verbänden zählen mehr als Leistungsausweise. Viele Menschen können die Dynamik der digitalen Entwicklung auf die neue Arbeitswelt nicht mehr ertragen. Bisher bewährte, klassische Familienstrukturen sind ins Wanken geraten und scheinen sich immer mehr aufzulösen. Beständigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft kaum mehr gefragt. In Zeiten solch grosser Ungewissheiten bräuchten die Menschen etwas mehr Weisheit, vor allem aber Liebe und Zuneigung.
„Ein Jegliches hat seine Zeit und jedes Vorhaben hat seine Stunde“ heisst es beim Prediger Salomon im Alten Testament. Liebe und Weisheit lassen sich nicht erzwingen, man muss davon im Innern der Seele berührt werden. Der Advent, die Zeit der Begegnung und Besinnung, lädt dazu ein, uns mit solchen Gewissensfragen auseinanderzusetzen.
Wer nun aber auf die grossen Wunder wartet, verpasst die vielen kleinen Geheimnisse des Alltags. Denn meistens sind es die eher unscheinbaren Dinge, welche dem Leben eine herzhafte Note geben und der Bescheidenheit eine angemessene Grösse verleihen. Dazu müssen wir unserem Leben jedoch mehr Raum gewähren und unseren Sinnen die Freiheit lassen, auszuschweifen. Vielleicht führt die so gemachte Sinneserfahrung zu einer heilsamen inneren Kraft.

Gemeinderat und Verwaltung benützen an dieser Stelle gerne die Gelegenheit, allen Einwohnerinnen und Einwohnern "Danke" zu sagen für die erbauende und vertrauensvolle Zusammenarbeit im ablaufenden Jahr, besonders jenen Personen, die sich in irgend einer Weise für das Wohl der Gemeinschaft eingesetzt haben. Wir wünschen der ganzen Bevölkerung ein frohes und stimmungsvolles Weihnachtsfest im Kreise von Angehörigen, Freunden und Bekannten, aber auch viel Zuversicht für ein glückliches, gesundes und spannendes Jahr 2018.

suchen
   
   Suchen
 

 

 
 

© created by walti-design

Gemeindekanzlei, Kirchfeld 5, 5637 Beinwil/Freiamt
Tel. 056 668 18 60, Fax 056 668 18 31, gemeindekanzlei@beinwil.ch