Aktuelles

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern

 
 
 

Finanz- und Lastenausgleich des Kantons

Beitragszahlung 2019

Die Finanzausgleichszahlungen des Jahres 2019 sind nach den Bestimmungen des Finanzausgleichs-gesetzes (FiAG) und der zugehörenden Beschlüsse zur Optimierung der Aufgabenteilung zwischen Kanton und Gemeinden ermittelt worden. Die Ansprüche setzen sich aus dem Ressourcen- und dem Lastenausgleich zusammen. Grundlagen bildeten die Basiszahlen aus den Jahren 2015 - 2017 bzw. 2014 - 2016 beim Soziallastenausgleich.

Aufgrund der individuellen Berechnung erhält Beinwil/Freiamt im Jahr 2019 eine Ausgleichszahlung von Fr. 670‘000.00 (Beitrag 2018: Fr. 696'000.00). Diese setzt sich wie folgt zusammen:
- Steuerkraftausgleich +Fr. 125‘656.00;
  der Normsteuerertrag beträgt in Beinwil/Freiamt Fr. 2‘265.00 pro Kopf oder 85,8 % des kantonalen Mittelwertes von Fr. 2‘640.00. Die Differenz von Fr. 375.00 wird zu 30 % oder mit Fr. 113.00 je Einwohner/in ausgeglichen. Die massgebende Einwohnerzahl leitet sich aus dem Durchschnitt der Jahre 2015 - 2017 ab und beträgt 1‘112 Personen.
Bei der Mindestausstattung erhält Beinwil/Freiamt keinen Beitrag.
Beim Bildungslastenausgleich übertrifft Beinwil/Freiamt mit 154 anrechenbaren Volksschülerinnen und Volksschülern (Mittel der Jahre 2015 - 2017) den kantonalen Normwert um 28 Schüler/innen. Bei einem Grundbeitrag von Fr. 2‘500.00 je Schulkind beläuft sich die Ausgleichszahlung hier auf +Fr. 70‘000.00.
Beim Soziallastenausgleich hat Beinwil/Freiamt eine Abgabe von Fr. 91‘000.00 in die kantonale Umverteilung zu leisten, da ihr Personenanteil mit Sozialhilfebezug, gemessen an der Gesamtbevölkerung, unter dem Kantonsdurchschnitt liegt. Dem Normwert wird die tatsächliche Anzahl der unterstützten Personen gegenübergestellt. Abweichungen sind mit einem Grundbetrag von Fr. 7‘000.00 je Person auszugleichen. Konkret erhielten im Mittel der Jahre 2014 - 2016 total 11 Personen in Beinwil/Freiamt materielle Hilfe. Der kantonale Mittelwert lag bei 24 Personen. Für die Unterschreitung des Normwerts um 13 Personen hat Beinwil/Freiamt eine Abgabe von -Fr. 91‘000.00 in den Soziallastenausgleich zu entrichten.
Beim räumlich-strukturellen Lastenausgleich erhalten jene Gemeinden Beiträge, die im Verhältnis zu ihrer Siedlungsfläche eine grosse Gesamtfläche aufweisen. Der kantonale Normwert beziffert die Siedlungsfläche auf 7,25 % der Gesamtfläche. Übersteigt die Gesamtfläche den Normwert, dann erhält die Gemeinde einen Grundbeitrag von Fr. 950.00 je Hektare (ha). Allerdings darf der Lastenausgleich nicht mehr als Fr. 500.00 pro ha im Verhältnis zur Gesamtfläche betragen. Beinwil/Freiamt weist eine Gesamtfläche von 1‘131 ha und eine Siedlungsfläche von 19 ha auf. Sie liegt damit um 869 ha über dem kantonal ermittelten Normwert von 262 ha. Dies allein ergäbe einen Ausgleichsbeitrag von Fr. 825‘550.00. Da der Maximalbeitrag jedoch nicht höher als Fr. 500 pro ha Gesamtfläche sein darf, ist der Anspruch in dieser Position um Fr. 260‘050.00 gekürzt worden, so dass noch ein Ausgleichsbeitrag von +Fr. 565‘500.00 verbleibt.

suchen
   
   Suchen
 

 

 
 

© created by walti-design

Gemeindekanzlei, Kirchfeld 5, 5637 Beinwil/Freiamt
Tel. 056 668 18 60, Fax 056 668 18 31, gemeindekanzlei@beinwil.ch