Region Freiamt

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern

Das Freiamt ist eine Region im Südosten des Kantons Aargau. Es umfasst das Gebiet zwischen dem Lindenberg und dem Heitersberg sowie von der Endmoräne bei Othmarsingen bis zur Reuss bei Dietwil. Heute wird das Gebiet der zwei Bezirke Bremgarten und Muri als Freiamt bezeichnet.    

Die ländliche Gegend im Reuss- und Bünztal wird im Volksmund aufgrund der mehrheitlich katholischen Bevölkerung auch «schwarzer Erdteil» genannt. Bremgarten, Muri, Sins, Villmergen und Wohlen gehören zu den wichtigsten Ortschaften des Freiamts; ein weiteres Ballungsgebiet ist die Region um den Mutschellen. Die Bezeichnug der Aargauer Freien Ämter bezog sich im Mittelalter darauf, dass die im Gebiet unter habsburgischer Herrschaft bestehenden Ämter voneinander in Bezug auf die niedere Gerichtsbarkeit und das Gewohnheitsrecht unabhängig und selbstständig, nach damaligem Verständnis also «frei» waren. Die Klosternanlage von Muri gehört, mit den Klöstern Königsfelden und Wettingen zu den wichtigsten Kulturdenkmälern des Kantons Aargau. Die Klosteranlage ist in der Hügellandschaft des Freiamtes weitherum sichtbar. Ein Besuch der Klosterkirche, des Kreuzganges mit seinen Renaissance-Glasmalereien des Klostermuseums und des Gewölbekellers mit Gemälden des Murianer Alpenmalers Caspar Wolf (1735 – 1783) sind ausgesprochen lohnenswert. In den Köpfen der Bewohner verschwindet das Freiamt langsam. Die Globalisierung und die politischen Realitäten lassen nicht viel Platz für eine nur historisch-gesellschaftlich existierende Region. Trotzdem erstellten 2003 die Gemeinden als Zeichen der Verbundenheit einen Wanderweg, den Freiämterweg. Die traditionelle Verbundenheit mit der Innerschweiz blieb dennoch, vor allem im oberen Freiamt, erhalten. Der Freiämterweg ist ein Kulturwanderweg. Mit seinen typischen Wanderwegzeichen führt er über 180 Kilometer durch die natürlichen Landschaften des Freiamts und zu den eindrücklichen Zeugen der kulturellen Vielfalt dieser südlichen Region im Kanton Aargau.

 

Das Freiamt erstreckt sich wie eine breite Zunge weit nach Süden, begrenzt durch die Kantone Zürich, Zug und Luzern. Klöster und alte Städte, prachtvoll restaurierte Kirchen und gut erhaltene Bauernhäuser, Sägen und Mühlen, aber auch natürlich fliessende Bächer, stille Wälder und üppige Matten erfreuen Auge und Gemüt. Schmucke Dörfer mit ihren Gasthäusern laden zum Verweilen ein. Der Weg ist so konzipiert, dass er in mehrere Etappen unterteilt werden kann und mit dem öffentlichen Verkehr optimal erreichbar ist. Weg- und Wanderführer sind in der Gemeindeverwaltung zum Selbstkostenpreis erhältlich. Im Allgemeinen bezeichnen sich die Bewohner des Freiamtes noch heute als «Freiämter» und nicht als «Aargauer».