Kurzbericht zum Budget 2020

Mitteilung vom

Das Budget 2020 wurde mit einem unveränderten Steuerfuss von 103 % erstellt. Aus dem betrieblichen Aufwand von CHF 4‘049‘520.00 und dem betrieblichen Ertrag von CHF 3‘966‘460.00 resultiert ein Minus von CHF 83‘060.00. Dank dem mutmasslichen Finanzertrag von CHF 26‘100.00 zeichnet sich im operativen Ergebnis ein Aufwandüberschuss von CHF 56‘960.00 ab.

Die Gründe für die Unterdeckung sind vielfältig, liegen jedoch zur Hauptsache bei den höheren Ausgaben in der Gemeindeverwaltung und den Gemeindeliegenschaften, in den höheren Kosten für die Sonderschulen,  dem Upgrade und Softwareunterhalt der alten Steuerung des Feuerwehrlokals im Schulhaus sowie dem Rückbau Weiher (Heideggeracher). Dem gegenüber stehen geringere Einnahmen für «Auswärtige Schüler», Wegfall der Kostenbeteiligung des Kantons für Materielle Hilfe, geringerer Finanzausgleich sowie Wegfall der Mieteinnahmen der Liegenschaft Wiggwil 3 (Verkauf).

In der Investitionsrechnung sind der Baukredit für den Mehrzweckneubau kommunaler Werkdienst und Feuerwehrlokal, die Erschliessung Ringleitung des Netzverbundes Letthübel, die Kanalisationsdruckleitung «Grüth-Brunnwil», die Sanierung Aufbahrungshalle, die NUPLA-Gesamtrevision sowie die Investitionsbeiträge für die ARA Reuss-Schachen bzw. ARA Reuss-Obfelden geplant.

Die geplanten Investitionsausgaben belaufen sich auf CHF 2‘480‘000.00. Diesem Betrag stehen keine Investitionseinnahmen gegenüber. Zusammen mit der Selbstfinanzierung von CHF 410‘140.00 in der Erfolgsrechnung resultiert insgesamt ein Finanzierungsfehlbetrag von CHF 2‘069‘860.00.

Gemeindeverwaltung
Kirchfeld 5
5637 Beinwil (Freiamt)

Montag bis Freitag
09.00 - 11.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
14.00 - 18.30 Uhr