Aktuelles

November 2019

Gemeindeversammlung vom 22. November 2019 / Traktandenliste
Mitteilung vom: 06.11.2019

Der Gemeinderat hat folgende beschlussfähigen Sachgeschäfte in die Traktandenliste der ordentlichen Gemeindeversammlung vom Freitag, 22. November 2019, aufgenommen:

1. ¬†¬† Begr√ľssung, Mitteilungen, Pr√§senz¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
2.    Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019              
3.    Sanierung Aufbahrungshalle, Verpflichtungskredit CHF 70’000.00                
4.¬†¬†¬† Netzverbund Letth√ľbel, Ringleitung Wasserversorgung,¬†
¬†¬†¬†¬†¬†¬† Verpflichtungskredit CHF 270‚Äė000.00¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
5.    Softwareunterhalt Wasserversorgung, 
¬†¬†¬†¬†¬†¬† Verpflichtungskredit, wiederkehrend, CHF 8‚Äė000.00¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
6.    Satzungen Kreisbezirksschule                                                                          
7. ¬†¬† Kataster Hausanschl√ľsse, Kreditabrechnung¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
8.    Budget 2020 mit einem Steuerfuss von 103 %                                                
9.    Verschiedenes, Umfrage und Orientierungen

Die Unterlagen zu den einzelnen Traktanden liegen während der ordentlichen Schalterzeit bei der Gemeindeverwaltung zur Einsicht auf.

Kurzbericht zum Budget 2020
Mitteilung vom: 06.11.2019

Das Budget 2020 wurde mit einem unver√§nderten Steuerfuss von 103 % erstellt. Aus dem betrieblichen Aufwand von CHF 4‚Äė049‚Äė520.00 und dem betrieblichen Ertrag von CHF 3‚Äė966‚Äė460.00 resultiert ein Minus von CHF 83‚Äė060.00. Dank dem mutmasslichen Finanzertrag von CHF 26‚Äė100.00 zeichnet sich im operativen Ergebnis ein Aufwand√ľberschuss von CHF 56‚Äė960.00 ab.

Die Gr√ľnde f√ľr die Unterdeckung sind vielf√§ltig, liegen jedoch zur Hauptsache bei den h√∂heren Ausgaben in der Gemeindeverwaltung und den Gemeindeliegenschaften, in den h√∂heren Kosten f√ľr die Sonderschulen,¬† dem Upgrade und Softwareunterhalt der alten Steuerung des Feuerwehrlokals im Schulhaus sowie dem R√ľckbau Weiher (Heideggeracher). Dem gegen√ľber stehen geringere Einnahmen f√ľr ¬ęAusw√§rtige Sch√ľler¬Ľ, Wegfall der Kostenbeteiligung des Kantons f√ľr Materielle Hilfe, geringerer Finanzausgleich sowie Wegfall der Mieteinnahmen der Liegenschaft Wiggwil 3 (Verkauf).

In der Investitionsrechnung sind der Baukredit f√ľr den Mehrzweckneubau kommunaler Werkdienst und Feuerwehrlokal, die Erschliessung Ringleitung des Netzverbundes Letth√ľbel, die Kanalisationsdruckleitung ¬ęGr√ľth-Brunnwil¬Ľ, die Sanierung Aufbahrungshalle, die NUPLA-Gesamtrevision sowie die Investitionsbeitr√§ge f√ľr die ARA Reuss-Schachen bzw. ARA Reuss-Obfelden geplant.

Die geplanten Investitionsausgaben belaufen sich auf CHF 2‚Äė480‚Äė000.00. Diesem Betrag stehen keine Investitionseinnahmen gegen√ľber. Zusammen mit der Selbstfinanzierung von CHF 410‚Äė140.00 in der Erfolgsrechnung resultiert insgesamt ein Finanzierungsfehlbetrag von CHF 2‚Äė069‚Äė860.00.

Gemeinde-, Flur- und G√ľterwege / Reinigungspflicht
Mitteilung vom: 06.11.2019

Die Gemeinde erinnert daran, dass im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung und Bestellung der Felder und Kulturen der/die Verursacher/in f√ľr das sofortige Reinigen der Fahrbahn oder fremden Privateigentum nach bewirtschaftungsbedingter Verschmutzung verantwortlich ist.

Verantwortung der Tierbesitzer
Mitteilung vom: 06.11.2019

Entfernung von Kot auch im Landwirtschaftsland Dritter

Wir möchten Sie nochmals daran erinnern, dass Tierhalter gemäss geltendem Polizeireglement dazu verpflichtet sind, den Kot ihrer Tiere (zum Beispiel Pferde oder Hunde) einzusammeln und zweckmässig zu entsorgen. Es soll dadurch verhindert werden, dass weder öffentlicher noch privater Grund Dritter (inklusive Landwirtschaftsland Dritter) durch ihre Tiere verunreinigt wird.

Rechnungsstellung 2019
Mitteilung vom: 06.11.2019

Wir bitten Sie, s√§mtliche Rechnungen an die Einwohnergemeinde f√ľr Lieferungen, Arbeiten und Spesen bis 6. Dezember 2019 der Abteilung Finanzen mit Beilage eines Einzahlungsscheines einzureichen. Nur bei fristgerechter Einreichung kann die Auszahlung noch in diesem Jahr gew√§hrleistet werden.¬†

Trinkwasseruntersuchung
Mitteilung vom: 06.11.2019

Am 14. Oktober 2019 erfolgte die Trinkwasserkontrolle der Wasserversorgung Beinwil (Freiamt). Gem√§ss Pr√ľfbericht vermochten s√§mtliche Proben die gesetzlichen Anforderungen einwandfrei zu erf√ľllen. Der Chlorthalonil-Wert liegt bei 0,03 Mikrogramm/Liter und ist somit weit unter dem Grenzwert von 0.1 Mikrogramm/Liter. Die Nitratmessung ergab eine Belastung von 22,9 mg/L, welcher ebenfalls deutlich unter dem Toleranzwert von 40 mg/L liegt.

Oktober 2019

Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland / Planungsstart
Mitteilung vom: 23.10.2019

Die allgemeine Nutzungsplanung ist das zentrale Instrument der kommunalen Raumplanung. Sie regelt die Nutzung und √úberbauung des Bodens auf dem Gemeindegebiet. In der Zeitspanne seit der letzten Revision haben sich wesentliche √ľbergeordnete Vorgaben und Rahmenbedingungen ge√§ndert. Die Gemeinde Beinwil (Freiamt) hat sich deshalb dazu entschieden, eine Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland einzuleiten. Der Kredit f√ľr die Planungsarbeiten wurde anl√§sslich der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 von der Bev√∂lkerung gesprochen.

Als Grundlage f√ľr die Revision der kommunalen Nutzungsplanungsinstrumente (Bauzonenplan, Kulturlandplan und Bau- und Nutzungsordnung) wird vorg√§ngig ein R√§umliches Entwicklungsleitbild (REL) erarbeitet. Dieses hat zum Ziel, eine strategische Vorstellung der zuk√ľnftigen r√§umlichen Entwicklung der Gemeinde Beinwil (Freiamt) zu erhalten. Zudem werden in einem Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV) die verkehrlichen Grundlagen f√ľr die Siedlungsentwicklung sowie Zielsetzungen und Massnahmen erarbeitet, um den verkehrlichen Herausforderungen zu begegnen. Basierend auf den resultierten Zielvorgaben k√∂nnen der Bauzonenplan, der Kulturlandplan und die Bau- und Nutzungsordnung auf die neuen Vorgaben angepasst werden.

Die Bev√∂lkerung von Beinwil (Freiamt) wird in den Planungsprozess miteingebunden. Zur Begleitung der Arbeiten wurde eine Begleitkommission eingesetzt, die die Interessen in der Gemeinde vertreten soll. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die lokalen Kenntnisse √ľber Qualit√§ten, Potenziale und Herausforderungen in die langfristige r√§umliche Strategie einfliessen. Die Bev√∂lkerung hat zudem die M√∂glichkeit, ihre Anliegen im Rahmen der √∂ffentlichen Mitwirkung bei der Nutzungsplanung einzubringen.

Der Gemeinderat von Beinwil (Freiamt) freut sich auf die kommende Aufgabe und den angeregten Dialog mit der Bev√∂lkerung. Er ist √ľberzeugt, mit der Revision der Nutzungsplanung einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gemeinde zu leisten.

F√ľr Fragen zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung steht der Bev√∂lkerung die Gemeindeverwaltung gerne zur Verf√ľgung.

Baubewilligungen
Mitteilung vom: 23.10.2019

Nach Abwicklung des ordentlichen Verfahrens hat der Gemeinderat folgende Bauvorhaben unter verschiedenen Bedingungen und Auflagen zur Ausf√ľhrung bewilligt:

  • Einwohnergemeinde Beinwil (Freiamt)
    Abwasserdruckleitung Gr√ľth-Brunnwil, diverse Parzellen, Beinwil/Gr√ľth-Brunnwil
     
  • Huwyler Daniel, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Wand- und Dachsanierung mit Einbau Schmutzschleuse bei bestehender WC-Anlage im √Ėkonomiegeb√§ude, Parzelle 246, Beinwil/Wallenschwil 3
Babyerstausstattung
Mitteilung vom: 10.10.2019

Im Winter wird eine der uns zugewiesenen vorl√§ufig aufgenommenen Ausl√§nderinnen erneut Mutter. Haben Sie Babyerstausstattungsartikel zu verschenken? Wir ben√∂tigen Kleidung, Kinderwagen, Bettchen etc. Zur Koordination bitten wir Sie, uns vorg√§ngig zu kontaktieren (056 668 18 60). In Namen der Familie und der Gemeinde danken wir Ihnen bereits jetzt f√ľr die Hilfsbereitschaft.

Zur√ľckschneiden von Str√§uchern
Mitteilung vom: 08.10.2019

Das Zur√ľckschneiden der B√§ume und Str√§ucher entlang den Verkehrsr√§umen stellt insbesondere in der Vegetationsperiode eine Daueraufgabe dar. Nur so k√∂nnen klar definierte Verkehrsr√§ume mit entsprechend guten √úbersichtsverh√§ltnissen, sowie die Verkehrssicherheit gew√§hrleistet werden.

Die Eigent√ľmer von Grundst√ľcken an √∂ffentlichen Strassen, Fusswegen und Pl√§tzen werden aufgefordert, die B√§ume, Str√§ucher, Hecken und Einfriedungen, welche in den Strassen- bzw. Gehweg hineinragen zur√ľck zu schneiden Der R√ľckschnitt hat jeweils bis Ende Mai und November, jederzeit aber auch bei Bedarf, zu erfolgen.

Dabei sind die Vorschriften des Merkblatts "Zur√ľckschneiden von Str√§uchern" zu beachten.

Wahlen vom 20. Oktober 2019 / Stimmrechtsausweis unterschreiben
Mitteilung vom: 03.10.2019

Die Wahlunterlagen haben Sie in den letzten Tagen durch unseren Gemeindeweibel Rey Ruth erhalten. Bitte denken Sie daran, den Stimmrechtsausweis bei brieflicher und stellvertretender Stimmabgabe zu unterzeichnen. Ehegatten und Personen in eingetragener Partnerschaft d√ľrfen einander an der Urne im Wahlb√ľro unter gleichzeitiger Abgabe der beiden Stimmrechtsausweise vertreten. Die vertretene Person hat seinen Stimmrechtsausweis zu unterschreiben. Ansonsten ist die Stimmabgabe leider ung√ľltig.

Baubewilligungen
Mitteilung vom: 03.10.2019

Nach Abwicklung des ordentlichen Verfahrens hat der Gemeinderat folgende Bauvorhaben unter verschiedenen Bedingungen und Auflagen zur Ausf√ľhrung bewilligt:

  • Bergblick AG, 5630 Muri
    R√ľckbau Geb√§ude Nr. 122, Parzelle 1¬† und 997, Beinwil/Wiggwil 3
     
  • Blunschi Dominik, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Ausbau Estrich zu Archivraum, Dachausschnitt und Dachfenster, Parzelle 136,
    Beinwil/Unterdorf 6

     
  • B√ľhler Rita und Silvan, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Anbau Windfang und Ersatzbau Velo- / Geräteschopf, Parzelle 168, Beinwil/Mitteldorf 5 F (vereinfachtes Verfahren)
     
  • B√ľtler Daniel, 5630 Muri
    Regenwassertank, Parzelle 598, Beinwil/Wiggwil 17
     
  • Kaufmann J√ľrg, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Wärmepumpe mit Erdsonde (Heizungssanierung), Parzelle 756, Beinwil/Unterdorf 8

 

  • Krummenacher Christian und Bettina, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Anbau Wohnraum und Garage, Parzelle 146, Beinwil/Kreuzäcker 3
     
  • K√ľng Herbert, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Balkon√ľberdachung Dachwohnung Ost, Parzelle 984, Beinwil/Mitteldorf 3b
     
  • Neufeldt Willi und Diana, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Diverse Umgebungsgestaltungen, Parzelle 185, Beinwil/Rösslimatte 10 (vereinfachtes Verfahren)
Rosa Oktober 2019 / 1 Tulpe f√ľrs Leben
Mitteilung vom: 03.10.2019

Die Gemeinde Beinwil (Freiamt) beteiligt sich an der Kampagne ‚Äě1 Tulpe f√ľrs Leben‚Äú unter der Koordination des Vereins L‚ÄôaiMant Rose. Im Oktober, dem Monat, welcher auf internationaler Ebene der Sensibilisierung von Brustkrebs gewidmet ist, werden in 402 Gemeinden der Schweiz hunderttausende Lebenszwiebeln gepflanzt. Im Fr√ľhjahr d√ľrfen wir die Tulpenpracht vor dem Gemeindehaus bewundern. Mit unserem Mitwirken m√∂chten wir den zahlreichen Brustkrebsbetroffenen und ihren Angeh√∂rigen unsere Ehre erweisen und die Bev√∂lkerung auf diese Problematik sensibilisieren.

Gemeindeverwaltung geschlossen
Mitteilung vom: 03.10.2019

Gerne informieren wir Sie bereits jetzt, dass die Gemeindeverwaltung am Freitag, 18. Oktober 2019 aufgrund des gemeinsamen Gesch√§ftsausflugs mit dem Gemeinderat geschlossen ist. Vielen Dank f√ľr Ihr Verst√§ndnis.

September 2019

Steuerbezug 2019 / Verfallsanzeigen
Mitteilung vom: 12.09.2019

Demn√§chst werden die Verfallsanzeigen f√ľr die provisorischen Steuern 2019 verschickt. Die Anzeige stellt keine Mahnung, sondern einen Kontoauszug dar, welcher den aktuellen Forderungsstand bei den provisorischen Steuern 2019 aufzeigt. Die Zahlungspflicht f√ľr die ordentlichen Staats-, Gemeinde- und Kirchensteuern l√§uft am 31. Oktober 2019 ab (allgemeiner F√§lligkeitstermin). F√ľr versp√§tete Zahlungen nach dem Verfalldatum muss auf den Ausst√§nden ein Verzugszins von 5,1 % erhoben werden. Verwenden Sie f√ľr die Bezahlung der Steuern 2019 bitte nur die daf√ľr vorgesehenen Einzahlungsscheine. Offene Steuern m√ľssen im November gemahnt werden. Besteht danach noch ein Ausstand, kann die Forderung ohne weitere Vorank√ľndigung betrieben werden. Gemeinderat und Verwaltung danken allen Steuerpflichtigen f√ľr die Einhaltung der Zahlungsfrist bzw. f√ľr die bereits geleisteten √úberweisungen.

Sollte der provisorische Steuerbetrag gem√§ss den eigenen Berechnungen zu hoch belastet sein, kann mit dem Regionalen Steueramt in Merenschwand, Tel. 056 675 53 20, Kontakt aufgenommen werden. Bei wesentlichen und ausreichend begr√ľndeten Abweichungen wird die Rechnung angepasst. Zuviel bezahlte Steuern werden bei der definitiven Veranlagung mit Zins zur√ľckerstattet oder an eine andere Steuerforderung angerechnet. Der Verg√ľtungszins f√ľr √úberzahlungen betr√§gt derzeit 0,1 %.

Mahngeb√ľhren im Bezugsverfahren (¬ß 77a StGV)

Eine Mahngeb√ľhr wird erstmals im Kalenderjahr 2019 f√ľr provisorische und f√ľr definitive Steuerausst√§nde sowie f√ľr Verzugszinsen des Jahres 2019 erhoben. Im Schuldbetreibungsverfahren wird ab dem Kalenderjahr und Steuerjahr 2019 zudem eine Geb√ľhr f√ľr die Umtriebe bei jeder einzelnen Betreibung erhoben.

√úbersicht √ľber die Mahngeb√ľhren

Aus folgenden Verwaltungshandlungen werden die Geb√ľhren erhoben:

  • Erste Mahnung Steuererkl√§rung, CHF 35.00
  • Zweite Mahnung Steuererkl√§rung, CHF 50.00
  • Mahnung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv), CHF 35.00
  • Betreibung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv), CHF 100.00
Birnel
Mitteilung vom: 12.09.2019

Die Gemeinde beteiligt sich auch dieses Jahr an der von der Schweizerischen Winterhilfe organisierten Birnel-Aktion. Der Birnendicksaft wird aus Schweizer Mostbirnen hergestellt und ben√∂tigt keine Konservierungs- oder andere Zusatzstoffe. Der Erl√∂s dieses Produktes fliesst vollumf√§nglich in die Wohlt√§tigkeit der Schweizerischen Winterhilfe und kommt somit zahlreichen Menschen in Not zu gute. Informieren Sie sich unter www.winterhilfe.ch √ľber das soziale Engagement und beziehen Sie gleichzeitig feine Rezepte. ¬†

Der Birnel wird in konventioneller Qualität in folgenden Mengen und Preisen (inkl. MwSt.) abgegeben: Dispenser à 250 g zu CHF 4.20; Glas à 500 g zu CHF 6.50; Glas à 1 kg zu CHF 10.60; Kessel à 5 kg zu CHF 46.00; Kessel à 12,5 kg zu CHF 105.00.

Die Gemeindekanzlei nimmt Bestellungen gerne bis spätestens Donnerstag, 3. Oktober 2019, entgegen (Telefon 056 668 18 60 oder gemeindekanzlei@beinwil.ch).

Abwarts- und Reinigungspersonal
Mitteilung vom: 12.09.2019

Mit Ende des vergangenen Schuljahres gab Furrer-St√§dler Marlis die Stelle als Raumpflegerin im Schulhaus auf. Der Gemeinderat dankt Ihr f√ľr den guten Einsatz w√§hrend des letzten Schuljahres. Als Unterst√ľtzung des Hauswarts konnte per September Hurschler Walker Verena gew√§hlt werden. Wir w√ľnschen Ihr viel Freude bei der neuen Aufgabe.

August 2019

√Ąrztliche Notrufnummer Kanton Aargau
Mitteilung vom: 29.08.2019

Ist Ihnen die kantonale, ärztliche Notrufnummer 0900 401 501 (CHF 3.23 pro Minute ab Festnetz) bekannt?

Anruferinnen und Anrufer werden rund um die Uhr, also 24/365 von medizinisch geschultem Personal beraten und wenn n√∂tig direkt an den diensthabenden Arzt oder ins n√§chste Notfallzentrum zugewiesen. Dies bringt Vorteile f√ľr alle: Der Hausarzt bleibt erste Anlaufstelle in Gesundheitsfragen als Schl√ľsselperson in der Patientenversorgung und die Notfallzentren der Spit√§ler werden von Bagatellf√§llen entlastet.

Mit der Geb√ľhr von CHF 3.23 pro Minute beteiligen sich die AnruferInnen ausschliesslich an den Kosten der Beratungs- und Triageleistung. Die Geb√ľhren fallen anders als bei kostenpflichtigen Nummern erst nach dem Ansagetext an wenn die Fachperson den Anruf entgegennimmt und ist beendet, wenn der Patient den H√∂rer auflegt (also inklusive allf√§lliger Weiterleitung an den notfalldienstleistenden Arzt, die Notfallstation oder den Sanit√§tsnotruf 144).

Zur√ľckschneiden von B√§umen und Str√§uchern
Mitteilung vom: 22.08.2019

Die Sicherheit auf √∂ffentlichen Strassen darf vom anstossenden Grundeigentum aus weder durch Bauten, Einfriedungen, B√§ume oder Str√§ucher, noch durch sonstige Objekte beein¬≠tr√§chtigt werden. Herausragende √Ąste, Hecken und Str√§ucher, auch Waldr√§nder, sind laufend soweit zur√ľckzuschneiden, dass sie mit dem gesamten Strassengebiet nicht in Ber√ľhrung kommen und weder f√ľr den Fahrverkehr noch f√ľr Fussg√§nger eine Gefahr darstellen. √úber¬≠h√§ngende √Ąste m√ľssen eine ungehinderte Verkehrsabwicklung gew√§hrleisten. Sie sind auf eine H√∂he von 4,50 m, ab Fahrbahn gemessen, aufzuasten. Hecken und Str√§ucher sind auf 2,00 m Abstand, gemessen vom Strassenmark, zur√ľckzuschneiden. Bei Gehwegen hat der R√ľckhau auf die Hinterkante des Trottoirs zu erfolgen. Die Eigent√ľmer derartiger Pflanzun¬≠gen im Einzugsbereich √∂ffentlicher Weganlagen (auch Flurstrassen) werden ersucht, die Abstandsvorschriften zu beachten und die erforderlichen Schnittarbeiten umgehend vorzunehmen. In Sichtzonen muss zudem ein sichtfreier Raum zwischen einer H√∂he von 80 cm bis 3.00 m dauernd ge¬≠w√§hrleistet sein.

Wo der R√ľckhau nicht bis Ende September 2019 erfolgt, wird das Gemeindebauamt ohne weitere Voran¬≠zeige die notwendigen Arbeiten im Sinne von Art. 679 ZGB zu Lasten der pflichtigen Grundst√ľckseigent√ľmer ausf√ľhren.

Gemeinde-, Flur- und G√ľterstrassen / Sorghaltung, Reinigungspflicht
Mitteilung vom: 22.08.2019

Im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung und Bestellung der Felder und Kulturen¬† erinnert der Gemeinderat an die folgenden Bestimmungen des Reglements √ľber den Unterhalt und die Sicherung der subventionierten gemeinschaftlichen Meliorationswerke (Unterhaltsreglement):

√Ėffentliche Strassen und Wege sind mit beidseitigem Bankett ausgemarkt. Dieses Bankett muss bewachsen sein und soll notfalls gem√§ht, nicht aber mit Herbizid behandelt oder umgepfl√ľgt werden. Bei der Bodenbearbeitung ist gegen√ľber dem Strassenmarch ein Abstand von mindestens 50 cm einzuhalten. Zudem d√ľrfen die Wege nicht als Wendeplatz ben√ľtzt werden. F√ľr das sofortige Reinigen der Fahrbahn nach bewirtschaftungsbedingter Verschmutzung ist der/die Verursacher(in) verantwortlich. Jede(r) Grundeigent√ľmer(in) ist verpflichtet, Sch√§den - auch selbst verursachte - unverz√ľglich dem Gemeinderat zu melden. Besch√§digungen oder Ver√§nderungen von March- und Vermessungszeichnen sind durch den Nachf√ľhrungsgeometer auf Kosten des Verursachers zu beheben.

Die Landbewirtschafter werden eindringlich gebeten, Sorge zu den √∂ffentlichen Meliorationswerken zu tragen. Die geltenden Vorschriften sind im Interesse der Erhaltung eines guten Zustandes des Flurwegnetzes zu beachten und einzuhalten. Gem√§ss Ziff. 2.3 des Unterhaltsreglements sind die Verursacher f√ľr fahrl√§ssiges und mutwilliges Besch√§digen der Anlagen kostenersatzpflichtig. Gegen pflichtwidrige Grundeigent√ľmer oder Dritte kann der
Gemeinderat harte Massnahmen ergreifen und Verwaltungszwang anwenden.

Software-Umstellung
Mitteilung vom: 22.08.2019

Die Software-Umstellung in der Gemeindeverwaltung konnte w√§hrend den Schulsommerferien erfolgreich vollzogen werden. Es war nicht zu vermeiden, dass sich dadurch einige Arbeiten verz√∂gerten. F√ľr das entgegengebrachte Verst√§ndnis dankt Ihnen das Personal herzlich.

Rechtskraft der GV-Beschl√ľsse vom 19.06.2019
Mitteilung vom: 07.08.2019

Nach unben√ľtztem Ablauf der publizierten 30-t√§gigen Referendumsfrist sind alle getroffenen Entscheidungen der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 in Rechtskraft erwachsen.

Juli 2019

Vorsicht beim Feuern im Freien
Mitteilung vom: 26.07.2019

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit wird die Bev√∂lkerung zur Vorsicht mit Feuer im Freien und R√ľcksicht bei der Wasserentnahme gemahnt.¬† Bitte beachten Sie das aktuelle¬†Merkblatt "Waldbrandgefahr Stufe 3" zum Verhalten bei Trockenheit¬†¬†sowie die Medienmitteilung im Anhang.

Wassersparen
Mitteilung vom: 18.07.2019

Der Grundwasserspiegel sank aufgrund der geringen Niederschl√§ge. Wir bitten Sie daher, sparsam mit dem Wasser umzugehen. Vielen Dank f√ľr Ihr Verst√§ndnis.

Budgetplanung 2020
Mitteilung vom: 18.07.2019

Der Gemeinderat hat die Vorbereitungen f√ľr das Budget 2020 aufgenommen. Weiterhin gilt der Grundsatz zur sparsamen und wirtschaftlichen Verwendung √∂ffentlicher Gelder. Die Bev√∂lkerung, Vereine und Kommissionen werden ersucht, dem Gemeinderat allf√§llige Budgetbegehren bis sp√§testens 16. August 2019 einzureichen. Die Antr√§ge sind schriftlich zu formulieren und zu begr√ľnden.

Aufhebung öffentlicher Fussweg
Mitteilung vom: 18.07.2019

Der Gemeinderat Beinwil (Freiamt) hat die Aufhebung einer Fusswegverbindung in Wiggwil - Beinwil auf den Grundst√ľcken GB LIG Beinwil (Freiamt) Nr. 1, 897 und 997 beschlossen.

Diese Wegrechtsaufhebung wurde bereits mit der G√ľterregulierung ‚ÄěBeinwil-Dorf‚Äú veranlasst. Die L√∂schung im Grundbuch unterblieb jedoch, da sich die Grundst√ľcke ausserhalb des Regulierungsperimeters befanden.

Der Aufhebungsbeschluss samt Situationsplan liegt während 30 Tagen seit der Publikation auf der Gemeindekanzlei zur Einsicht auf.

Einsprachen gegen die Aufhebung sind innert der Auflagefrist einzureichen an den Gemeinderat Beinwil (Freiamt).

Finanz- und Lastenausgleich f√ľr das Jahr 2020
Mitteilung vom: 18.07.2019

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat den Finanz- und Lastenausgleich 2020 aufgrund der Basiszahlen aus den Jahren 2016 - 2018 bzw. 2015 - 2017 beim Soziallastenausgleich berechnet.

An Beinwil (Freiamt) wird im Jahr 2020 eine Ausgleichszahlung von CHF 589‚Äė000.00 (Beitrag 2019: CHF 670‚Äė000.00) ausgerichtet. Die Gemeinde erh√§lt in den Bereichen Steuerkraftausgleich CHF 73‚Äė580.00, Bildungslastenausgleich CHF 55‚Äė000.00 und r√§umlich-strukturellen Lastenausgleich CHF 565‚Äė500.00. In den Soziallastenausgleich leistet Beinwil (Freiamt) einen Beitrag von CHF 105‚Äė000.00. F√ľr die Mindestausstattung erh√§lt die Gemeinde keinen Beitrag.

Leerwohnungszählung
Mitteilung vom: 03.07.2019

Die Leerwohnungszählung per 1. Juni 2019 ergab, dass in Beinwil (Freiamt) insgesamt 12 Wohnungen unbenutzt waren. Davon standen 3 zum Verkauf und 9 zur Neuvermietung.

Juni 2019

Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 - Ver√∂ffentlichung der Beschl√ľsse
Mitteilung vom: 28.06.2019

Gem√§ss der Gemeindeordnung von Beinwil (Freiamt) werden hiermit die gefassten Beschl√ľsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 ver√∂ffentlicht.

An der Versammlung haben 63 respektive 7,5 % der insgesamt 837 stimmberechtigten Personen sowie 5 G√§ste und 1 Pressevertretung teilgenommen. Das Quorum zur rechtskr√§ftigen Verabschiedung der behandelten Sachgesch√§fte lag bei 168 Stimmen. Dieses konnte mit der Besucherzahl nicht erreicht werden, weshalb die getroffenen Entscheidungen bis zum 29. Juli 2019 dem fakultativen Referendum unterliegen. Ein Viertel aller im Stimmregister eingetragenen Personen kann innert 30 Tagen seit der Ver√∂ffentlichung schriftlich verlangen, dass alle oder einzelne gefasste Beschl√ľsse einer Urnenabstimmung unterstellt werden. Die Gemeindekanzlei h√§lt vorgedruckte Unterschriftenlisten f√ľr ein allf√§lliges Referendum zur Verf√ľgung.

Es wurden folgende Beschl√ľsse gefasst:

Traktandum 2: Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 23. November 2018 (63 Ja / 0 Nein)

Traktandum 3: Rechenschaftsbericht 2018 (57 Ja / 0 Nein) 

Traktandum 4: Rechnungsabschluss 2018 (58 Ja / 0 Nein)

Traktandum 5: Familienergänzende Kinderbetreuung, Defizitgarantie CHF 16’300.00 (52 Ja / 1 Nein)

Traktandum 6: Abwasserreglement, Anschlussgeb√ľhren (63 Ja / 0 Nein)

Traktandum 7: Landabtretung Parzelle 815 im Zusammenhang mit der Verlegung der K350 (60 Ja / 2 Nein)

Traktandum 8: Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland, Verpflichtungskredit CHF 130’000.00 (44 Ja / 3 Nein)

Der gestellte Antrag aus der Versammlungsmitte, eine zweite Offerte f√ľr die Gesamtrevision der allgemeinen Nutzungsplanung einzuholen, wurde mit 47 Ja zu 5 Neinstimmen gutgeheissen.

Bez√ľglich des Versammlungsverlaufs wird auf die bereits erfolgte, ausf√ľhrliche Berichterstattung in der Ausgabe des Anzeigers f√ľr das Oberfreiamt (amtliches Publikationsorgan der Gemeinde) vom 21. Juni 2019 verwiesen.

Neuzuweisung von vorläufig aufgenommenen Ausländern
Mitteilung vom: 27.06.2019

Der Regierungsrat hat im Fr√ľhjahr die √Ąnderung bei der Berechnung der Aufnahmepflicht von vorl√§ufig aufgenommenen Ausl√§ndern/innen durch die Gemeinde beschlossen. Die Aufnahmequote f√ľr Beinwil (Freiamt) wurde durch die neue Berechnungsmethode von 6 auf 4 Personen verringert. Derzeit lebt eine dreik√∂pfige Familie in unserem Dorf. Aufgrund der Neuzuweisung wird ab Anfang Juli 2019 eine weitere dreik√∂pfige Familie in Beinwil (Freiamt) ihren Wohnsitz finden. Sie werden vom kommunalen Sozialdienst betreut. ¬†Wir danken Ihnen f√ľr die gute Aufnahme in unserer Gemeinde.

Baubewilligungen
Mitteilung vom: 27.06.2019

Nach Abwicklung des ordentlichen Verfahrens hat der Gemeinderat folgende Bauvorhaben unter verschiedenen Bedingungen und Auflagen zur Ausf√ľhrung bewilligt:

  • Arpagaus Renato und Ramona, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Erhöhung bestehender Zaun, Parzelle 186, Beinwil/Rösslimatte 11(vereinfachtes Verfahren)
     
  • Casarano Carlo und Gabriella, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Gartenst√ľtzmauer mit Sichtschutz, Parzelle 195, Beinwil/Farbweg 3 B (vereinfachtes Verfahren)
     
  • Cerutti Partner Generalunternehmung AG, 6023 Rothenburg
    Projektänderungen bei bewilligter Mehrfamilienhaus-Überbauung, Parzelle 988, 989, 991, 992, 993, Beinwil/Chriesimatt
     
  • Eichm√ľhle AG, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Lagercontainer, Parzelle 794, Beinwil/Eichm√ľhle
     
  • Hausheer Peter, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Solarstromanlage, Parzelle 342, Beinwil/Unterhorben 8 (Baumeldung)
     
  • Hodel Alois und Priska, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Fassadensanierung, Parzelle 825, Beinwil/Feld 506 (Baumeldung)
     
  • K√§ppeli-Gebert Hans Mathias und Gebert K√§ppeli Astrid, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Feuchtwasserbiotop und Regenwassersammler, Parzelle 678, Beinwil/Winterschwil 5
     
  • Keller Sandrina und B√ľtler Michael, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Projektänderung Schnitzelheizung anstelle Luft/Wasser-Wärmepumpe, Parzelle 604, Beinwil/Wiggwil 14
     
  • Nietlispach Leo und Priska, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Neubau Carport, Parzelle 485, Beinwil/Tschöpli 71
     
  • Scholz Sebastian und K√§ppeli Linda, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Umgebungsgestaltung, Parzelle 963, Beinwil/Kirchfeld 6 B (vereinfachtes Verfahren)
     
  • Stifani Christophe und Cornelia, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Umgebungsgestaltung, Parzelle 66, Beinwil/Oberdorf 7 (Baumeldung)
     
  • Waldvogel Erwin und Stefanie, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Anbau Carport, Terrainnpassungen, Ersatzbau Aussentreppe, Parzelle 119, Beinwil / Kirchfeld 15
     
  • Wehrli Kurt und Jacqueline, 5637 Beinwil (Freiamt)
    Gartengestaltung mit Teich, Parzelle 127, Beinwil/Kirchfeld 20 (Baumeldung)

Mai 2019

Resultate der eidgenössischen Volksabstimmung vom 19. Mai 2019
Mitteilung vom: 19.05.2019
¬ęVoteInfo¬Ľ App mit Abstimmungsinformationen
Mitteilung vom: 08.05.2019

Die Bundeskanzlei hat unter Beizug des Bundesamtes f√ľr Statistik BFS und in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Z√ľrich die App ¬ęVoteInfo¬Ľ entwickelt. Die App bietet seit der Abstimmung vom 10. Februar 2019 einen neuen mobilen Zugang zu den offiziellen Informationen √ľber die eidgen√∂ssischen und kantonalen Abstimmungen. Auf der App ¬ęVoteInfo¬Ľ finden Sie neben den Abstimmungserl√§uterungen des Bundesrats auch die Erkl√§rvideos der Bundeskanzlei zu den eidgen√∂ssischen Abstimmungsvorlagen vom 19. Mai 2019.¬†

Die App ist kostenlos auf Google Play oder im App Store erhältlich.
VoteInfo auf Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.bk.voteinfo  
VoteInfo auf iOS: https://itunes.apple.com/ch/app/id1434819062

Gemeindeverwaltung
Kirchfeld 5
5637 Beinwil (Freiamt)

Montag bis Freitag
09.00 - 11.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
14.00 - 18.30 Uhr